Klimavorbehalt beschlossen

Die Natur ist das wohl komplexeste Konstrukt von Individuen und System, dass die Menschheit je gesehen hat. Die Klimakrise gefährdet dieses Konstrukt massiv und damit auch unsere Lebensgrundlage. Die von uns verursachte Klimaerwärmung führt zu extremen Wetterereignissen, die unsere Lebensgrundlage und auch unser Wirtschaftswachstum mindestens über Jahrzehnte beeinflussen werden. So wird ein heute geborenes Kind gut 30 „Jahrhundert“-Hitzewellen an seinem Wohnort miterleben und somit knapp Siebenmal mehr als ein heute 60-jähriger Mensch in seinem gesamten Leben. Wenn nicht alle kleinsten Strukturen und Organismen in diesem riesigen Konstrukt „Natur“ etwas ändern, dann können wir unseren CO2-Ausstoß nicht so stark reduzieren, wie es nötig wäre, um unsere Klimaziele einhalten zu können. Deshalb haben wir gemeinsam mit unserem Koalitionspartner für Rödermark einen Klimavorbehalt auf den Weg gebracht, dessen langfristiges Ziel ein zukunftsfähiges, klimaneutrales Rödermark ist. Dieser Weg ist kein schneller Prozess, deswegen müssen wir ihn jetzt beginnen. Bei allen einschlägigen Entscheidungen muss nun die Auswirkung auf das Klima berücksichtigt werden, damit auch unsere Kinder und Enkelkinder in Zukunft ein Rödermark vorfinden, in dem sie gerne leben.

Anhang:
Rede zum Klimavorbehalt (Katja Kümmel)

Verwandte Artikel