AL zur Verlängerung der S2 bis Dieburg

In ihrer letzten digitalen Online-Sitzung im alten Jahr hat die Andere Liste/Die Grünen Rödermark (AL) am 30. Dezember 2020 die beigefügte Erklärung zur beabsichtigten Verlängerung der S 2 von Dietzenbach bis Dieburg verabschiedet. Hierin begrüßt die AL eine solche Planung als bedeutende Verbesserung des öffentlichen Personennahverkehrs im Rhein-Main-Gebiet, die auch erhebliche Entlastungswirkungen auf den motorisierten Individualverkehr in Urberach und Ober-Roden mit sich bringen würde. (Siehe auch unsere Presseerklärung zum Begegnungsgleis in Eppertshausen.) Allerdings müsste die Bürgerschaft, insbesondere die Bewohnerinnen und Bewohner des Baugebiets an den Rennwiesen, frühzeitig in die Planungen einbezogen werden, damit neben den ökologischen Belangen auch die Interessen auf wirksamen Lärmschutz ausreichend Berücksichtigung finden. Für die AL kann deshalb auch nur eine Untertunnelung des Bulauabschnitts bis kurz vor der Dreieichbahn-Strecke in Frage kommen. Auch in der Vorstudie des RMV wird hierzu ausgeführt, „dass in diesem Korridor ein Tunnelabschnitt zur Überwindung der topografischen Höhenunterschiede notwendig wird.

Verwandte Artikel