Bürgermeister ABC: Die Buchstaben N-S

Andreas Standpunkte zu den wichtigen Themen dieser Stadt unter www.andrea-schuelner.de/abc

N – wie Naherholung
„Noch kann man Naherholung in Rödermark genießen. Die waldreiche Umgebung, die Grüne Mitte, Kleingärten und zahlreiche Sportstätten laden ein. Erhalt und Pflege dieser „Schätze“ sind mir wichtig.“

N – wie Naturschutz
„Die Natur zu schützen muss von Kindesbeinen an praktiziert und vorgelebt werden. Dazu ist es notwendig, die Vielfalt der Naturerscheinungen zu kennen, aber auch ihre Verletzlichkeit und die Gefahren, denen sie ausgesetzt ist. Professionelle Naturschützer, wie Landwirte, Förster oder die Feldschützin, schaffen das nicht ohne die Mitwirkung aller.“

O – wie Oweroure unn Orwisch
„Oweroure unn Orwisch gehören zusammen, und das nicht nur zur Fastnachtszeit. Rödermark ist meine Stadt, sie liegt mir sehr am Herzen.“

P – wie Partnerstädte
„Partnerstädte sind ein prägender und notwendiger Bestandteil des europäischen Zusammenlebens und nehmen gerade heute eine gewichtige Rolle ein. In einer Zeit, in der Völker gegeneinander getrieben werden, sollten wir beispielhaft voranschreiten. Das Festival „Kultur ohne Grenzen – Frieden und Freiheit in Europa“ ist auch deswegen eine wunderbare Sache!“

Q – wie Quartiersgruppen
„Quartiersgruppen: Bei den Initiativen „Wir sind Breidert“, der Quartiersgruppe Waldacker, IGOR, „Menschen vor Ort“, „L(i)ebenswertes Rödermark“ und Quartiersgruppe Urberach bringen sich engagierte Bürgerinnen und Bürger seit Jahren aktiv ein. Zahlreiche Projekte sind hier entstanden: öffentliche Bücherschränke, öffentlich zugängliche Defibrillatoren, neugestaltete oder verschönerte Plätze … Rödermark liebenswert zu gestalten ist ihnen eine Herzensangelegenheit und verdient unseren höchsten Respekt und unsere volle Unterstützung.“

R – wie Radverkehr
„Wir müssen noch mehr tun, um den Radverkehr in Rödermark attraktiver zu gestalten. Im gesamten Stadtgebiet gibt es mittlerweile gute Fahrradständer, aber das Radwegenetz muss ausgebaut und die innerörtlichen Straßen müssen für Radfahrer sicherer gemacht werden. Mit dem Rad sicher durch Rödermark! …Und vielleicht schaffen wir es in gemeinsamer Anstrengung mit dem Land doch bald, einen Fahrradweg nach Darmstadt über Messel zu bekommen!“

R – wie Rodau
„Die Rodau nimmt im Wald westlich von Urberach ihren Anfang, durchfließt unser gesamtes Stadtgebiet und mündet nach rund 28 Kilometern in den Main. Für unsere Stadt ist sie ein identitätsstiftendes Element, auch wenn sie im Stadtgebiet selbst kaum zu erkennen ist. Dafür durchfließt sie unsere Grüne Mitte mehr und mehr im natürlichen Bachbett und sollte zukünftig auch in Urberach und Ober-Roden noch deutlicher erlebbar sein. Die Renaturierung der Rodau bringt nur Vorteile. Sie dient dem Hochwasserschutz, dem Naturschutz und der Naherholung für die Menschen in unserer Stadt.“

S – wie Sauberkeit
„Sauberkeit in unserer Stadt und der unmittelbaren Umgebung trägt sehr viel dazu bei, sich hier wohlzufühlen. Das Bewusstsein für die eigene Verantwortung muss bei einigen Mitmenschen aber offenbar erst noch geweckt werden. Deshalb sage ich „Sauberkeit beginnt im Kopf!“ Die „sauberhaften Helden“ in unseren Kindergärten fangen da gut an!“

S – wie Seniorinnen und Senioren
„Die Seniorinnen und Senioren prägen unsere Stadtgesellschaft in hohem Maße. Sie verfügen über Erfahrung und Wissen und tragen damit zum Gelingen unserer Gesellschaft bei. Sie engagieren sich in Ehrenämtern und Vereinen, sie sorgen dafür, dass durch Kommunikation mit den nachfolgenden Generationen diese Werte nicht nur bewahrt, sondern gewinnbringend weitergegeben werden. An meinem jetzigen Arbeitsplatz, der Stadtverwaltung Frankfurt, leite ich das Rathaus für Senioren; in meiner Heimatstadt gerne das Rathaus für Alle.“

Verwandte Artikel