Brief an den Bürgermeister

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Kern,

anlässlich der Einbringung des Haushaltes 2019 am 11. Dezember teilten Sie unter anderem mit, dass in Sachen Mischgebiet an der Kapellenstraße am 7. Dezember die Unterschriften unter den notariellen Vertrag gesetzt wurden, mit welchem die Fläche der Brandruine Paramount-Park an die in Gründung befindliche neue Trägergesellschaft verkauft wird.

Die Stadt Rödermark hat es nun mit einem neuen einheitlichen Vorhabenträger zu tun, sodass das Bauleitverfahren seinen Fortgang nehmen kann. Nach den vorgestellten Planungen wird mit ca. 70 neuen Wohneinheiten und gewerblicher Nutzung gerechnet.
Namens der Anderen Liste Rödermark bitte ich Sie zu prüfen, ob und zu welchen Bedingungen bei diesem Projekt geförderter Wohnraum realisierbar sein könnte.
Anzustreben wäre, dass ca. 20 Wohneinheiten als Mietwohnungen zur Verfügung gestellt werden. Ein Erwerb dieser Wohnungen durch die Stadt oder ein erfahrenes gemeinnütziges Wohnungsbauunternehmen und späteren Vermietung an besondere Personenkreise, die ihren Wohnungsbedarf nicht am freien Wohnungsmarkt decken können, wäre vor dem Hintergrund der Förderfähigkeit durch die unterschiedlichsten Programme zu prüfen.
Insbesondere könnte auch geprüft werden, ob in diesem Zusammenhang Mehrgenerationen-wohnen, Gemeinschaftliches Wohnen oder auch Wohngemeinschaften für Senioren in Frage kommen.

Herzlichen Dank

Andrea Schülner
Vorsitzende Andere Liste Rödermark

Verwandte Artikel